Die Kunst der Wiederverwertung
Die Kunst der Wiederverwertung
Aluminium
Baurohstoff/Holz
Glas
Papier
PET
Sperrgut/Möbel/Kunststoff
Elektrogeräte/Batterien

Ist Aluminium-Recycling sinnvoll?
Auf jeden Fall, denn erstens werden so Ressourcen geschont und der Kreislauf wird geschlossen, und zweitens spart man beim Recycling bis zu 95% der gegenüber der Erstherstellung von Aluminium aus den Rohstoffen benötigten Energie.

Funktioniert das Aluminium-Recycling in der Schweiz?
Die Recyclingquoten für Aludosen: 88%, Tiernah­rungsschalen: 80%, Alutuben: 50%. Für separates Aludosensammeln stehen in der ganzen Schweiz ca. 5‘500 Dosenpressen und für Haushaltsaluminium in fast allen Gemeinden Sammelcontainer zur Verfügung.

Benötigt Aluminium-Recycling viel Energie?
Eben nicht - da das Material bei nur ca. 660° C eingeschmolzen wird, braucht es nur ca. 5% des für Neualuminium benötigten Energieaufwandes.

Sollen Joghurt-Deckeli, Aluminiumfolien und Alutuben auch in den Aluminium-Container?
Alutuben gehören immer in den Aluminium-Container. Eine EMPA-Studie hat bestätigt, dass es sinnvoll ist Aluminium- tuben (trotz eventuellen Rückständen wie Senf oder Mayonnaise) zu reciklieren. Sonst gilt: Wenn das Recyclingzei­chen aufgedruckt ist, kann es recycliert werden - ist aber kein Zeichen darauf handelt es sich sehr wahrscheinlich um Verbundware, diese gehört in den Kehricht.

Welche Verpackungen soll man sam­meln, welche in den Kehricht werfen?
Getränkedosen aus Aluminium, Tiernahrungsscha­len und Aluminiumtuben gehören immer in den Sammelcontainer. Bei anderen Verpackungen einfach auf das Alu-Recyclingzeichen achten.